Verarbeite deine Trauer durch Bewegung!

Category

Trauer

Trauer

Wenn eine Welle der Trauer kommt, lerne auf ihr zu surfen…

In der Trauertheorie sprechen viele oft von unterschiedlichen Trauerphasen, die aneinander folgen. Weil dies aber nicht konkret festlegbar ist, erklärten die Theoretiker, dass diese Phasen nie eine fixe Reihung besitzen, sondern abwechselnd auftreten können. Auch zu späteren Zeitpunkten sei nicht ausgeschlossen, dass sich die Phasen immer wieder vermischen. Aus meiner persönlichen Erfahrung her halte ich nicht besonders viel von diesen Phasen. Sie mögen Psychologen und Theoretikern helfen, diese einzuordnen, die Realität aber sieht ganz anders aus. Trauer kommt in Wellen, manche hauen dich um, andere wiederum wirbeln dich vollkommen durch und du ertrinkst fast daran und einige bringen dich nur ein bisschen ins Schwanken. Sie kommen vom ersten Tag an und bleiben auch Jahre später Teil deines Lebens. Deshalb ist wichtig zu spüren, wann sich eine aufbaut und mit welcher Größe sie dich erreichen wird, um sie dann zu surfen anstatt darin zu ertrinken.

Continue reading

Trauer

Panikattacken und Angstzustände in der Trauer und was dir dabei helfen kann

Ein Wort, ein Blick, eine Handlung, eine Erinnerung, ein Lied, ein Bild. Du beginnst schneller zu atmen, bekommst kaum Luft. Schreckliche Bilder und Momente schwirren dir im Kopf umher, so schnell, dass du sie kaum zuordnen kannst. Imaginäre Sätze und Worte verschlimmern den Zustand noch. Alles um dich herum nimmst du nur noch verschwommen war. Deine inneren Bilder und Stimmen beherrschen dich vollkommen und kreieren eine eigene Welt. Dein Herz beginnt schneller zu schlagen und fühlt sich an, als würde es sich bald aus deinem Brustkorb reißen. Dein ganzer Körper zittert, deine Hände werden vom Schwitzen feucht. Übelkeit steigt auf. Dir kommt vor, als würde sich dein Magen gleich nach oben hin entleeren wollen. Alles dreht sich. Du möchtest schreien, weinen, rennen, gleichzeitig bist du aber wie versteinert. Dir scheint als wärst du nicht mehr Herr deiner Gliedmaßen, du kannst sie nicht ansteuern. Und ganz leise schreit es in dir: „Rette mich! Bitte!“ Doch die Angst und Panik nehmen dir auch deine Stimme…

Continue reading

Close