Es wird zunehmend kälter, die ersten Flocken sind auch schon gefallen. Das Leben verlagert sich ins Innere zurück und auch die Trauer kommt noch mehr zum Spüren. Zeit für ein bisschen Tee-Wellness mit beruhigenden Tees für dein trauerndes Herz.

Die unterschiedlichen Kräuter von Tees können eine beruhigende Wirkung auf deinen Körper auslösen. Besonders in der Trauer sind wir oft gestresst von den Erwartungen um uns, überfordert mit dem neuen Alltag und sind geplagt von vielen Gefühlen, denen wir kaum Raum schenken können oder wollen. Trotzdem brauchen wir genau das. Zeit für uns und den trauernden Körper. Mit einem guten Tee fällt es vielleicht leichter.

*enthält unbezahlte Werbung

Tees wurden mein fester Bestandteil

Mit einer Tasse Tee kannst du dich und dein Herz nicht nur wärmen, sondern dir auch fürsorglich und liebevoll begegnen. Ich selbst habe früher selten Tee getrunken. Wenn dann Schwarztee mit Milch, als ich noch mit meinem englischen Exfreund zusammen war. Dann starb meine Schwester. Mein Leben wurde komplett anders, ich zog mich zurück. Die erste Herbst- und Winterzeit war herausfordernd und an vielen Stellen nicht einfach. Im ersten Jahr hatte ich mich noch mit Alkohol getröstet, doch dann fand ich etwas wirklich Unterstützendes: Tees.

Dein Tee & Trauer Ritual

So seltsam das auch klingt, meine Teerituale wurden zu meinem festen Anker und sind heute Bestandteil meines täglichen Lebens. Ich stehe auf und das erste, was ich mache ist eine Kanne Tee. Sie hilft dir, dich über den Tag verteilt ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen (wer viel weint – besonders hilfreich), beruhigt dich, wenn du die entsprechenden Kräuter verwendest und kann dein Ritual werden, in dem du dir bewusst eine Tee-Tasse Zeit nimmst für dich und deine Trauer. Setze dich damit an einen ruhigen Ort, rieche den Kräuterduft, zünde eine Kerze an, spüre in dich hinein, was die Wärme in dir auslöst. Und schenke eine Tasse lang deinen Gefühlen Erlaubnis zu sein.

Vier beruhigende Tees

Zitronengras

Du kennst die Pflanze vielleicht aus der asiatischen Küche? Ich liebe ihren zitronigen Duft. Sie kann gut für bei Stress, innerer Unruhe, Schlaflosigkeit und Ängsten eingesetzt werden. Außerdem lindert sie einen Blähbauch, Bauchschmerzen und Verdauungsprobleme, die viele Trauernde oft haben und stärkt das Immunsystem. Ich mische den Tee noch oft mit Zitronenverbene, die eine ähnliche Wirkung hat.

Lindenblütentee

Lindenblüten

Sie helfen besonders bei Nervosität und Gereiztheit, helfen ebenfalls beim Einschlafen und lindern Kopfschmerzen. Wenn du erkältet bist, helfen sie Fieber zu senken.

Kamillentee

Nicht mein Lieblingstee, was den Geschmack anbelangt, aber auf seine Wirkung schwören viele. Und bei den meisten ist er tatsächlich super beliebt. Kamille beruhigt das System, entspannt und löst Ängste. Ihre Substanzen wirken scheinbar direkt auf unser Gehirn.

Lavendeltee

Oh mein Gott, ich liebe Lavendeltee und alles was mit Lavendel zu tun hat. Ich könnte darin baden. Lavendel entspannt durch und durch, alleine sein Duft löst Stress von meinen Schultern. Wir werden gelassener und entspannter in jeder Hinsicht. Ein toller Tee um Tränen ihren Weg in die Freiheit zu verhelfen und danach entspannt und erleichtert einzuschlafen.


Ich schwöre übrigens auf alle Teesorten von der Marke Sonnentor! Ich liebe sie!

Hole dir die SeelenSport® Übung Sextant, eine kleine Morgenroutine zum Mitmachen und ein Mutmachblatt für deine Trauer!

Jetzt gratis anmelden!

Hast du noch mehr Ideen für Tees, die dich beruhigen und dir gut tun? Schreibe es in die Kommentare!